Capoeira

Capoeira

Po z powodzeniem zakonczonym kursie plywackim przyszla kolej na nowe wyzwanie. Majac do wyboru balet, Taekwondo i capoeira, Julka zdecydowala sie na to ostatnie. No, moze troche ja do tego popychalam, ale tylko troche :-)  Tak czy owak nasza mala Capoerista zdazyla sie juz zaaklimatyzowac w nowej grupie, poznac podstawowe kroki i piosenki oraz przejsc Batizado – chrzest – zdobywajac pierszy pas („ogon“ jak mowi Julka). Motywacji jak na razie nie brakuje. Wizja akrobacji, kopniakow i dalszych ogonow uskrzydla. I tylko czasem slychac jakies „…a nie moglabym jeszcze na tance…?“

Nach dem erfolgreich abgeschlossenen Schwimmkurs war es an der Zeit, sich einer neuer Herausforderung zu stellen. Zur Wahl standen Ballett, Taekwondo und Capoeira. Nur ein bisschen von mir gepushed, entschließ sich Julia für die letzte Variante. Inzwischen ist sie in der Gruppe gut angekommen, lerne die Grundschritte und Rhythmen kennen, absolvierte die Taufe – Batizado – und bekam ihren ersten Gurt („Schwanz“ sagt sie dazu). Die Motivation wird durch die Vision der Akrobatik, der Tritte und der weiteren Gurte beflügelt. Und nur ganz selten höre ich „…und könnte ich nicht noch zusätzlich zum Balett…?

Foto 1 Foto 3

Truskawki / Erdbeeren

Truskawki / Erdbeeren

Jest kilka rzeczy, wrazen, zapachow z dziecinstwa, ktore sa dla mnie niepowtarzalne i rownowazne z nadejsciem lata: dlugie wieczory, truskawki i zapach kwitnacych lip (moglabym stac i wachac godzinami). Dlugie wieczory schodza mi od paru lat na ukladaniu dzieci i ogarnianiu budy, lipy zasyfiaja mi samochow, ale truskawki – truskawki sa po prostu truskawkami :-) Urok zrywania ich bez ograniczen prosto z krzaka na polu – to juz czysta kapsula czasu. Dzieciaki nie podchodza do sprawy oczywiscie tak melancholijnie jak ja: dla Jaska – Pana Truskawki – jest to gigantyczna wyzerka  zakonczona skakaniem po stogach siana a dla Julki – wyzwanie i sport – choc z krzaka to i ona czasem podje.

Es gibt da ein paar Sachen, Eindrücke und Dufte aus der Kindheit, die für mich einfach und unverwechselbar für Sommeranfang stehen: die langen Abende, Erdbeeren und der Lindenduft (ich könnte stundenweise unter den Linden stehen und riechen). Inzwischen verbringe ich die langen Abende damit, die Kinder ins Bett zu bringen und die Bude zu ordnen, die Linden versiffen mir das Auto, aber die Erdbeeren – die Erdbeeren sind noch die alten geblieben. Die Erdbeeren direkt vom Feld selber zu pflücken ist wie eine Zeitreise. Die Kinder nehmen das natürlich nicht so melancholisch: für Jan ist der Ausflug eine große Fresserei, beendet mit Hüpfen auf den Strohballen und für Julia – eine sportliche Herausforderung: wer findet mehr. Wobei: direkt vom Strauch isst sogar sie ab und zu etwas.

Foto 5 Foto 4 Foto 3 Foto 2 Foto 1

Ostern an der Ostsee / Wielkanoc nad morzem

Ostern an der Ostsee / Wielkanoc nad morzem

Die Idee hatten wir schon lange: mal über die Feiertage so richtig verreisen. Nichts vorbereiten müssen, niemandem zu stören, alle zusammen und doch jeder für sich. Und nun ist es uns gelungen: über Ostern hat sich die gesammelte Familie (samt Freunde) in einem schönem, sehr kinderfreundlichen Hotel an der polnischen Ostseeküste eingemietet. Das Wetter meinte es gut mit uns (auch wenn uns der Wind versucht hat, die Ohren abzureisen) und nur die Viren, die schwarz mitgefahren sind, um dann einige von uns zu befallen, haben die Idylle gestört.

Pomysl spedzania swiat z dala od domu przewijal sie juz od jakiegos czasu. Zadnych przygotowan, nikt nikomu nie przeszkadza, wszyscy razem, a jednak kazdy dla siebie. Po kilku podejsciach udalo sie: tegoroczna Wielkanoc spedzilismy  w nad wyraz przyjemnym i przyjaznym dzieciom hotelu nad Baltykiem. Pogoda byla dla nas laskawo, choc wiatr probowal nam pourywac uszy. I tylko podrozujace na gape wirusy, ktore dopadly niektorych z nas, psuly te cala idylle.

Ostsee
IMG_3538.JPG

Ski-Urlaub 3.0 / Urlop narciarski 3.0

Ski-Urlaub 3.0 / Urlop narciarski 3.0

Wie einfach fährt es sich in den Winterurlaub, wenn man ein Auto besitzt! Man kann so gut wie Alles mitnehmen – und noch viel mehr :-) Wenn es jedoch nach den Kindern  ginge, so hätten die nichts gegen eine Nachtzug-Reise gehabt :-)

Jak wygodnie jedzie się na urlop zimowy, gdy jest się w posiadaniu auta! Można zabrać prawie wszystko – i jeszcze trochę. Gdyby jednak zapytać dzieci, to nie miałyby nic przeciwko podróży nocnym pociągiem.

IMG_3459.JPG

IMG_3464.JPG

Silber / Srebro

Silber / Srebro

Jawohl, unsere Maus hat sich die silberne Abzeichnung erschwommen und ersprungen! (400m, davon 100m Rückenschwimmen, ein Kopfsprung, ein Sprung vom 3m-Turm und 10m Streckentauchen. Oh, sind wir stolz!

Tak jest! Nasza Mycha wyplywala i wyskakala sobie kolejna odznake plywacka – srebro! (400m, z tego 100m na plecach, skok na glowke, skok z 3-metrowej wiezy oraz 10m pod woda). Ach, jacy jestesmy dumni!

Unsere Plappertasche / Nasz gaduła

Unsere Plappertasche / Nasz gaduła

Jan: „…da war ein Junge, er hat nur geweint und konnte nichts machen. Weil er verliebt war. Das ist so eine Krankheit. Dann kommt ein Arzt und der Junge muss ins Krankenhaus…“

Janek: „…i tam był taki chłopiec, który tylko płakał i nic nie mógł zrobić. Bo był zakochany. No, to jest taka choroba. I przyjechal lekarz i zabral go do szpitala…“